Gut vs. Böse – Teil 2

Ich habe heute damit begonnen, die erste Staffel von The 100 zu schauen, die ich vor ziemlich langer Zeit schon mal gesehen habe. Dabei ist mir eine Person aufgefallen, die am Anfang auch nicht gerade nett war. Das heisst, bevor ich mit den wohl offensichtlichsten Charakteren der Serie beginne, fange ich mit ihm an. Es geht um Marcus Kane.

You all think I’m the bad guy, but I’m the only one who is willing to do whatever it takes to save us.

  • Marcus Kane, Staffel 1 Folge 1

Ich denke, dieser Satz von ihm definiert ihn schon ziemlich gut. Er sagt, dass alle ihn für den bösen Typen hielten, dabei sei er der Einzige, der bereit sei, alles dafür zu tun, sie alle zu retten. Er macht sich wirklich nicht gerade beliebt, als er Abby töten lassen wollte, nur weil diese alles dafür gemacht hat, den Kanzler (ich glaube, in der deutschen Übersetzung nennt man ihn Ratsvorsitzender) nach dessen Schussverletzung zu retten. Man bekommt schnell das Gefühl, dass er unbedingt selbst Kanzler werden will und bereit ist, so ziemlich alles dafür zu tun.

Am Anfang konnte ich den Kerl ja mal so gar nicht leiden. Im Ernst, ich mochte ihn nicht und hätte auch nicht gedacht, dass sich meine Meinung einmal ändern könnte. Aber im Laufe der Serie wurde er mir immer sympathischer.

Abby: I was afraid that I wouldn’t see you again.

Marcus: I had those fears myself. 

  • Staffel 2 Folge 8

In dieser kurzen Unterhaltung sieht man, dass selbst Abby ihn ins Herz geschlossen hat und ihn nun doch noch mag. Die beiden wären irgendwie auch ein süsses Paar, aber vielleicht bin ich die Einzige, die das findet :D. Auf jeden Fall ist Marcus Kane doch nicht der böse Typ, für den ich ihn am Anfang gehalten habe, denn für mich hat er sich zu einem guten Menschen entwickelt, der sich für andere interessiert und der vor allem will, dass es keinen Krieg gibt.

Oder seht Ihr das anders?

21 Gedanken zu “Gut vs. Böse – Teil 2

  1. Huhu,

    Tja, wer da wohl der offensichtliche Charakter ist?

    Aber stimmt. Kane passt auch gut. Erst mochte ich ihn gar nicht. Manche Entscheidungen find ich immer noch nicht gut, aber mittlerweile hat er was. Ich find ja er würde gut zu Abby passen.

    Ich find so richtig hat man gemerkt, dass er nicht so ist wie man meint als er um seine Mutter trauerte.

    LG Corly

    Gefällt 1 Person

    • Irgendwie finde ich, in dieser Serie passen noch viele :D. Ja, Kane trifft schon immer noch ein paar Entscheidungen, die mir auch nicht gefallen, aber alles in allem macht er seine Sache doch schon gut. Stimmt, das mit seiner Mutter ist ein gutes Beispiel dafür.

      Gefällt 1 Person

      • Ich glaube, ich kenne keine Serie, in der das Gut/Böse-Ding auf so viele Charaktere zutrifft. Zumindest kommt mir so spontan keine in den Sinn. Ja, dass mit Bellamy fand ich auch nicht in Ordnung.

        Gefällt mir

Kommentar verfassen :)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s